Wir verstehen unter nachhaltiger Unternehmensführung die Vernetzung von Ökonomie und Ökologie auf Basis einer sozialen Verantwortlichkeit. Als Genossenschaft sind wir per se zur ökonomischen Nachhaltigkeit verpflichtet. Nicht eine kurzfristige Gewinnmaximierung steht bei der ZENTRAG eG im Vordergrund, sondern die generationsübergreifende Verantwortung für das gemeinsame Ziel.

Die ökologische Nachhaltigkeit ist ein Eckpfeiler der genossenschaftlichen und fleischerhandwerklichen Struktur. Lokale und regionale Produkte sind seit jeher eine Kernkompetenz unseres Angebots. Außerdem runden Bio-Produkte wie Gilde Bio-Geflügel unser Sortiment ab.

PROJEKT

ZENTRAG Standort ist klimaneutral

Wir freuen uns, berichten zu können, dass wir für 2021 klimaneutral mit einer Standortbilanz nach Scope 1, 2 und 3 gestellt sind. Das gilt auch für unseren Lagerstandort der GFL Gilde Frischelogistik GmbH in Groß-Gerau.

Auch für uns ist der Weg das Ziel. Daher stand zu Beginn im Jahr 2020 erst einmal die Aufnahme unserer ZENTRAG- CO₂-Bilanz am Unternehmensstandort Frankfurt und die unseres Lagerstandorts der Gilde Frischelogistik in Groß-Gerau. Daraus abgeleitet wurden Maßnahmen zur Reduzierung der realen Faktoren unseres CO₂-Fußabdrucks (nach Scope 1, direkte Emissionen aus der Verbrennung fossiler Brennstoffe und Scope 2, indirekte Emissionen, die sich aus dem Stromverbrauch ergeben) und Projekte zur Umsetzung angestoßen. Nachdem wir 2021 unsere beiden Standorte der ZENTRAG und der GFL mit einer erweiterten Unternehmensklimabilanz um Scope 3 ergänzen konnten, dürfen wir uns nach Ausgleich unserer aktuellen CO₂-Bilanz nach dem Vertragsansatz in Kooperation mit myclimate Deutschland, einer internationalen Klimaschutzorganisation und gemeinnützigen GmbH, offiziell klimaneutral innerhalb dieser genannten Systemgrenzen nennen.

Damit aber nicht genug. Wir haben weitere Ziele, die wir bis 2025 darüber hinaus erreichen wollen. Begleiten Sie die ZENTRAG auf dem Weg der Klimaneutralität.

BERATUNGSKOMPETENZ

Qualifikation für mehr Nachhaltigkeit

Unser Kollege Frank Peschtrich hat sich zum Klimaprofi im Klimaverbund Mittelstand qualifiziert! Wir freuen uns, durch diese Qualifizierungsmaßnahme noch mehr Fachkompetenz, auch zum Wohle unserer Genossenschaftsmitglieder, im Hause zu haben!

Nicht erst seit gestern ist ZENTRAG Facility Manager Frank Peschtrich in den Büros in Frankfurt und am Lager der Gilde Frische Logistik in Groß-Gerau im Sinne der Umgestaltung Richtung Nachhaltigkeit und Energieeffizienz unterwegs. So zum Beispiel bei der Umstellung auf LED-Beleuchtung, Begleitung der Maßnahmen am Lagerstandort der GFL und aktuell bei der Implementierung einer Photovoltaik-Anlage. Die abgeschlossene Qualifikation zum Klimaprofi erweitert nicht nur die Fachkompetenz sondern bindet die Klimaprofis auch in das bestehende Netzwerk des Projektes Klimaverbund des Mittelstandsverbundes ein.

Die Klimaprofis kommen meist aus den eigenen Reihen der Verbundgruppen und haben unterschiedliche berufliche Hintergründe. Um sie für die interdisziplinären Fragen der Beratungen fit zu machen, wurde nach dem Curriculum des Mittelstandsverbundes nun bereits die zweite Generation an Klimaprofis, im Auftrag der ServiCon Service & Consult eG, ausgebildet. Bei dem Qualifikationsprogramm geht es um eine breit gefächerte Fachkompetenz der Klimaprofis, ganz gleich ob bei Energieeffizienz, Mobilität, Logistik, Prozessabläufen, Ressourcen- oder Abfallmanagement. Es gilt nicht nur Treibhausgasemissionen zu reduzieren, sondern ebenso Einsparpotentiale aufzuzeigen und dadurch den Unternehmen auch betriebswirtschaftlich einen Schub zu geben. Zugleich sollen Mitarbeiter sensibilisiert und zu technologischen Neuerungen und dem Zugang zu Förderprogrammen für Investitionen in den Klimaschutz informiert werden. Das bescheinigt der Klimaverbund Mittelstand seinen Klimaprofis. So kann die ZENTRAG ab sofort noch breiter aufgestellt, den Herausforderungen im Bereich „Nachhaltigkeitsveränderungen“ begegnen. Wir gratulieren Frank Peschtrich und freuen uns auf viele weitere Schritte auf unserem Weg zu mehr Nachhaltigkeit in unserem gemeinsamen Wirtschaften.

PROJEKT

Klimaprofi für den Mittelstand

Ein weiteres Projekt, welches der Mittelstandsverbund 2016 startete, ist das Pilotprojekt „Klimaprofi für den Mittelstand“. In Zusammenarbeit mit der ZENTRAG bietet der Mittelstandsverbund kostenlose Klimaschutzberatungen, um Fleischereien bei energetischen Optimierungen im eigenen Betrieb zu unterstützen.

„Die Einsparung von Energiekosten ist nicht nur ein Beitrag zum Umweltschutz im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsstrategie, sondern auch ein wesentlicher Faktor einer wirtschaftlichen Unternehmensführung.“

Anton Wahl, Vorstandsvorsitzender ZENTRAG eG

EIN WEITERES GRUNDPRINZIP DES GENOSSENSCHAFTSWESENS

Soziale Verantwortlichkeit

Damit verpflichten wir uns u.a. auf folgende Punkte:

  • Wir pflegen einen respektvollen, ehrlichen Umgang untereinander.
  • Wir sind uns unserer Vorbildfunktion bewusst und bevorzugen einen kooperativen Führungsstil.
  • Wir bleiben offen für konstruktive Kritik.
  • Wir denken und handeln über den Tellerrand hinaus.
  • Wir vertrauen unseren Mitarbeitern, fördern ihre Entwicklung, ihre Motivation und ihren Teamgeist.
  • Wir bieten unseren Mitarbeitern und Mitgliedern eine kontinuierliche Weiterbildung über die Gilde Akademie sowie Angebote zur Gesundheitsvorsorge.
  • Die Zukunft des Fleischerhandwerks liegt uns am Herzen. Mit der Gilde Stiftung kümmern wir uns aktiv um den Nachwuchs.