GILDE STIFTUNG WETTBEWERB

„Fit für Azubis“

Mit dem Wettbewerb „Fit für Azubis“ fördert die Gilde Stiftung den Nachwuchs im Fleischerhandwerk und prämiert die besten Initiativen und Ideen mit Fördergeldern von insgesamt 6.000 Euro.

Auch 2017 wurde der Wettbewerb „Fit für Azubis“ wieder ausgeschrieben und die besten Ideen und Aktionen rund um das Thema „Ausbildung im Fleischerhandwerk“ werden belohnt. Bewerben konnten sich Betriebe, Innungen oder Fachschulen mit eigenen Initiativen zur Nachwuchsgewinnung und Nachwuchsförderung.

Die originellsten und wirksamsten Aktionen werden mit Fördergeldern in Höhe von insgesamt 6.000 Euro gewürdigt. Die Möglichkeiten, junge Menschen für die Betriebe und das Berufsfeld zu gewinnen, sind vielfältig: Infoveranstaltungen an Schulen, eine kreative Selbstdarstellung als Betrieb oder Einsatz im Bereich Jugendeinrichtungen, Kooperationen zwischen Fachschulen und Innungen mit eigenen Werbeaktionen… Kurz: Erlaubt ist, was für das Fleischerhandwerk Nachwuchs gewinnt und sichert.

Die Preisträger wurden wie in jedem Jahr auf dem Deutschen Fleischer-Verbandstag geehrt. Dieses Jahr am 8. Oktober in Potsdam.

Von links: Michael Boddenberg (Vorstand Gilde Stiftung), Hannah Gehring und Leonie Baumeister, Gerhard Kaiser (Obermeister der Fleischerinnung Emmendingen, stellvertretend für die Metzgerei Reichenbach), Lars Bubnick (Geschäftsführer des Bayerischen Fleischerverbands, stellvertretend für die Metzgerei Boneberger) und Anton Wahl (Vorstand Gilde Stiftung).

Die besten Initiativen 2017

Hier sehen Sie, welche Betriebe bzw. Innungen 2017 auf dem 127. Deutschen Fleischer-Verbandstag in Potsdam als beste Initiativen zur Nachwuchsgewinnung ausgezeichnet und mit je 2.000 Euro Preisgeld belohnt wurden.

Metzgerei Boneberger, Schongau

Die Metzgerei Boneberger aus Schongau punktete bei der Jury unter anderem mit einer eigenen Flyer-Aktion unter dem Motto „Deine Zukunft ist uns nicht Wurscht!“. Hier werden die eigenen Auszubildenden als sympathische Testimonials in die Nachwuchssuche eingebunden. Ein eigener Messestand auf Azubi-Messen und Infotagen sorgt für besondere Aufmerksamkeit. Abgerundet wird das Ganze informativ auf der eigenen Homepage mit einer eigenen Rubrik für interessierte Nachwuchsfleischer/innen.

Hannah Gehring und Leonie Baumeister, Hilgartshausen

Unter dem Motto „Junge Talente in Aktion“ wurden Hannah Gehring und Leonie Baumeister in der Nachwuchswerbung aktiv. Die beiden 2. Bundessiegerinnen werben für die Attraktivität einer Ausbildung im Fleischerhandwerk. Mit einer tollen Image-Aktion zur Demonstration der außergewöhnlichen Handwerkskunst im Rahmen eines örtlichen Stadtfestes zeigten die beiden ihr Können und warben so im besten Sinne für eine Ausbildung im Fleischerhandwerk.

Metzgerei Reichenbach, Glottertal

Ulrich Reichenbach, Inhaber der Metzgerei Reichenbach, zeigt Arbeitgeber-Marketing par excellence. Im Vordergrund steht ein gutes Image als Betrieb. In diesem Fall bietet die Metzgerei eine Ausbildung „von der Aufzucht bis zum fertigen Produkt“. Eine außergewöhnliche Werbekampagne und sogar ein eigenes Ausbildungsvideo auf der Website im Bereich „Online-Akademie“ zeigen die Ausbildungsberufe in allen Facetten.