Von klassischen Angeboten bis hin zu hochmodernen Verkaufsautomaten und Versandshop-Konzepten

Frankfurt. – Die Signale in der neuen Halle 12 der Fachmesse IFFA standen ganz im Zeichen der Zukunft des Fleischerhandwerks: Die zentrale Position der Zentralgenossenschaft des europäischen Fleischergewerbes, ZENTRAG eG, als größtes Handels- und Dienstleistungsunternehmen der Branche wurde nicht nur deutlich in der direkten Partnerschaft und Nähe zum Deutscher Fleischer-Verband kommuniziert, sondern vor allem in der umfassenden Messepräsentation dargestellt. Mitten im „Marktplatz des Fleischerhandwerks“ konnte der Genossenschaftsverbund die wesentlichen Säulen seines Leistungsprogramms imposant entfalten und vorstellen.

Im Fokus des ZENTRAG-Panoramas standen vor allem die klassischen Angebote, Sortimente und Zukunftskonzepte aus den Hauptabteilungen „Lebensmittel“, „Fleisch, Wild & Geflügel“ sowie „Fleischereibedarf & Maschinen“. Zentrale Leitthemen waren dabei u.a.: Die umfangreiche Darstellung des GILDE-Markensortiments, das den Fleischer-Fachgeschäften eine reiche Auswahl an Lebensmitteln als Ergänzungssortiment im Fachgeschäft und für die Verarbeitung in der Produktion sowie im Partyservice anbietet. Das Spektrum reicht hier u.a. von Konserven und Frischgeflügel bis hin zu Gewürzen, Zutaten, Getränken, Feinkost und TK-Convenience. Durch das exklusive Markenangebot heben sich die Fleischerfachgeschäfte vom Wettbewerb ab und profitieren von vielen Absatzmöglichkeiten. In den letzten Jahren wurde das GILDE-Sortiment, das für das Fleischerhandwerk wesentliche Unterscheidungsmerkmale und Vorteile bietet, systematisch überarbeitet und konsequent erweitert.
Im Mittelpunkt der Abteilung Lebensmittel standen dabei auch Käse-Spezialitäten und das reichhaltige Konserven-Portfolio. Die Abteilung zeigte aber auch ihre Highlights des fd-Sortiments im Segment Preiseinstieg – hier vor allem ihre neuen Hülsenfrüchte-Sorten. Zudem rundeten Info- und Präsentationsstände von renommierten Marktpartnern aus den Bereichen Feinkost, Fischfeinkost und Backwaren die Informationsschwerpunkte ab.

Einen beeindruckenden Auftritt lieferte vor allem die Abteilung Fleischereibedarf & Maschinen: Über 30 Marktpartner dokumentieren die geballte Kompetenz in diesem Fachbereich. Neben Standards und Klassikern ging es hier vor allem auch um das Thema Vending – als moderne und ergänzende Verkaufsmöglichkeit für das Fleischerhandwerk. Etwa mit dem Verkaufsautomaten „GILDE Vision“ – für ein 24-Stunden-Geschäft, sogar mit einer direkten Datenübertragung und Steuerung via PC. Der Fantasie sind bei der Befüllung kaum Grenzen gesetzt. Ob Grillsteaks, Würstchen, Konserven, frisch belegte Brötchen oder auch Milchprodukte, Getränkeflaschen, Eier oder frisches Gemüse – alles ist möglich, inklusive sanftem Liftsystem, individueller Außenflächengestaltung, Frostschutz bis minus 30 Grad und Key-Zahlungssystem. Nachhaltigkeit: Einen weiteren Themenschwerpunkt stellte das neue fd-Verpackungssortiment im Bereich Einweggeschirr dar, das aus Palmblatt und Zuckerrohr hergestellt und zu 100 Prozent biologisch abbaubar ist. Dazu gehören etwa Teller, Bowlen, Pommes-Schalen und Foodboxen mit und ohne Klappdeckel.

Der ZENTRAG Messestand war natürlich nicht nur ein Forum der Information und Innovation, sondern auch kollegialer Treffpunkt des Austausches und des fachlichen Verweilens. Dazu gehörten auch gastronomische Angebote und Aktionen – diesmal u.a. in Form und Farbe einer tropischen Bar, die auch ganz im Zeichen der guten Sache stand: Für eine Spende von 2 Euro gab es eine Ananas-Bowle (natürlich mit GILDE-Früchten) oder für 10 Euro ein paradiesisches Aktionspaket u.a. mit GILDE Sonnenbrille, süßen Tropenfrüchten, Palmblatt-Schale und Kuschelfaultier – alles zu Gunsten der Tropenwaldstiftung OroVerde, die sich weltweit für aktiven Wasser- und Klimaschutz einsetzt.

Ein weiterer Info-Schwerpunkt war die „Digitalisierung“ – hierbei vor allem die digitalen Verkaufskonzepte der ZENTRAG und der Regionalgenossenschaften. Die Fachbesucher konnten sich dementsprechend auf dem Messestand die Abläufe und Vorteile des „GILDE“-Onlineshops direkt erläutern lassen. Zudem richtet die Gilde Versandshop eG ein Gewinnspiel aus. Zu gewinnen gab es diesmal einen limitierten Gilde Elektro-Tretroller. Die glückliche Gewinnerin ist Sandra Schürmann von der Metzgerei Kirchhoff in Attendorn.

ZENTRAG-Vorstandssprecher Anton Wahl konnte dementsprechend ein positives Fazit zur IFFA 2019 ziehen: „Die neue Messehalle war ein optimales Forum zur kompakten Darstellung des Fleischerhandwerks – in seinen Traditionen, seiner Vielfalt, Lebendigkeit und Modernität. Eine perfekte Mischung aus Praxis, Wettbewerben, Schauvorführungen und geballter Information. Wichtig erscheint mir vor allem, dass sich das Fleischerhandwerk hier – gerade auch in der engen Zusammenarbeit mit seinem Genossenschaftsverbund – in seiner ganzen Breite, Identität und Zukunftsgestaltung präsentieren konnte. Auf dieser Basis konnten wir viele zielführende Gespräche mit unseren Stammkunden führen und auch mit neuen Geschäftspartnern in Kontakt kommen. Unsere Kombination aus wesentlichen Top-Themen mit Probiertheken bzw. Live-Präsentationen wurde von unseren Kunden gerne angenommen und vielfältig genutzt. Der Marktplatz des Fleischerhandwerks war sicherlich eines der Kompetenzzentren auf der IFFA 2019“.

Weitere Informationen:
ZENTRAG eG, Vorstandssprecher Anton Wahl, Grüne Straße 40-42, 60316 Frankfurt, Tel. 0049 (0)69 40770, www.zentrag.de
ZENTRAG-Pressestelle, Martin Heinen, Zweifaller Straße 246, 52224 Stolberg, Tel. 0049 (0) 172 160 1962, Email: m.heinen@pr-heinen.de
print